Gesellschaft


Corona-Schnelltestzentrum in der Freiburger Stadthalle

Im März 2021 haben die Länder beschlossen, dass sich alle Bürger:innen mindestens einmal in der Woche kostenlos auf Covid-19 testen lassen können. An vielen Orten geht das im April 2021 auch spontan und unkompliziert über Onlineanmeldungen in Testzentren und Apotheken. Am 22. April 2021 wurde in Freiburg ein weiteres Testzentrum eröffnet. Oberbürgermeister Martin Horn kam am Nachmittag zu einem Pressetermin an der Stadthalle Freiburg. Die Stadt Freiburg hatte die Malteser im Rahmen der Testverordnung offiziell damit beauftragt, hier ein kommunales Testzentrum zu betreiben. Geschulte Haupt- und Ehrenamtliche der Malteser Freiburg testen hier Bürger:innen mit klassischen Schnelltests. Die Öffnungszeiten werden dabei an den Bedarf angepasst.


"Tour d'amour": Spenden statt Party

Endlich wieder am Club Schlange stehen: in sechs deutschen Städten wurde dieser Traum am 27. März 2021 Realität. Statt Musik, Bier und Tanzen gab es aber nur einen Tresen, an dem man Spenden abgeben konnte. Mit der sogenannten "Tour d'amour", also der Tour der Liebe, sammelt die Kulturbranche Sachspenden für Geflüchtete in den Lagern Moria und Lipa.


Kontraste einer Stadt

In jeder größeren Stadt zeigen sich Kontraste zwischen arm und reich, zwischen Deutschlandfahnen im Vorgarten und migrantischen Subkulturen, zwischen ruhigen Außenbezirken und bunten Partyvierteln. Die leeren Straßen der Pandemie lenken den Blick dabei deutlicher auf das, was die Menschen umgibt. Gerade in der Krise werden die Unterschiede der Lebensrealitäten besonders sichtbar. Wo Pfleger:innen, Lieferant:innen, Erzieher:innen oder Verkäufer:innen täglich gefährdet sind und für teilweise geringste Löhne arbeiten, um die Miete bezahlen zu können, sitzen andere in der großzügigen Eigentumswohnung im Homeoffice und lassen sich Lebensmittel und Konsumgüter liefern.


Das unkommerzielles Radio "FSK"

Ein kleiner Einblick in die Struktur des unkommerziellen, selbstorganisierten Radios "FSK" aus Hamburg.


Ein Voguing-Abend in Hamburg

"Nächste Kategorie: Sex Sirenen" – Was auf einem Abend der deutschen Voguing-Szene abgeht.

Fotoreportage für bento.de. Veröffentlicht am am 17.04.2019.


Wem gehört die Stadt?

Hausbesetzungen sind kein neues Phänomen. Schon in den 70er und 80er gab es eine große Bewegung. Aber auch heute werden wieder Häuser besetzt, zuletzt in Berlin, Tübingen, Freiburg und Hildesheim. Aber warum werden Häuser besetzt? Und wer steckt hinter der Besetzung des Buntstifthauses in Hildesheim?

23min Doku auf YouTube.


Das Hakenkreuz von nebenan

Nicht nur im öffentlichen Diskurs und in Parlamenten werden rechtsextreme Weltanschauungen sichtbar. Vielerorts muss man nur mit offenen Augen durch die Straßen laufen, um sichtbare Spuren rechtsextremer und neonazistischer Ideologie zu finden. Das ist kein lokales Phänomen und schon gar kein neues.


Wie wenig ist genug? – Vom Leben außerhalb des Wohlstands

Deutschland gehört zu den 20 wohlhabendsten Ländern der Welt. Dennoch leben mehr als neun Prozent der Deutschen von der Mindestsicherung. Etwa 52.000 Menschen leben auf der Straße. Bobby war einer davon.

Reportage für Campus38.