Fahrraddemo für die Verkehrswende in Freiburg

Am 11. September 2020 haben rund 1500 Menschen in Freiburg an einer Fahrraddemo unter dem Motto "Kein Klimaschutz ohne Verkehrswende!" teilgenommen. Aufgerufen hatte Fridays For Future und der "Fuß- und Radentscheid Freiburg". Mit der dritten Demonstration dieser Art wollen sich die beiden Gruppen für eine Verkehrswende in Freiburg einsetzen. Die Demonstration führte vom Platz der alten Synagoge über die Habsburgerstraße bis nach Zähringen, von dort ging es über den Hauptbahnhof und die B31 bis in die Oberwiehre und wieder zurück in die Innenstadt. Durch die große Zahl der Demonstrierenden und die lange Strecke bildeten sich viele Staus in der ganzen Stadt.

Bei der Startkundgebung auf dem Platz der alten Synogoge übergaben die Aktivist:innen Oberbürgermeister Martin Horn einen "blauen Brief", der ihn motivieren soll noch weitere Maßnahmen für eine Verkehrswende in Freiburg anzugehen. In seiner anschließenden Rede bedankte er sich für diese Rückenstärkung und sagte, dass in Freiburg immer noch einiges zu tun sein, obwohl hier Fuß, Fahhrad und öffentliche Verkehrsmittel bereits den Hauptteil der innerstädtischen Mobilität ausmachen würde.